Flugzeug meets Auto: Der Flugplatz als Eventlocation

Am Sontag, den 15. August, war der AC Nittenau bei uns am Flugplatz Bruck zu Gast, um ein Autorennen, genauer gesagt, den traditionellen Clubsport-Slalom, über mehreren Fahrzeugklassen durchzuführen – diesmal mit neuem Teilnehmerrekord von 147 Startern. Zahlreiche Rennsportbegeisterte aus nah und fern ließen sich dieses Event nicht entgehen. Da ein paar Tage zuvor der Rasen auf dem kompletten Gelände gemäht wurde, war eine große Parkmöglichkeit für die vielen Besucher gegeben.
Der Andrang war so groß, dass die Autos 3-reihig vom Flugplatz bis zur angrenzenden Familie im Norden des Platzes standen. Trotzdem gab es logistisch keinerlei Probleme, alle Gäste unterzubringen. Nicht nur hervorragende Rennatmosphäre, sondern auch die erfahrene Organisation des AC Nittenau machte den Ablauf extrem entspannt, hochprofessionell und damit sehr angenehm.
Natürlich mussten die Flieger auf einen Flugtag verzichten, doch dieser wurde von den meisten einfach so genutzt, um am Samstag oder Sonntag auf dem Flugtag in Schwandorf, unseren Nachbarsfreunden, vorbeizusehen. Natürlich unterstützen die Familien Moll und Arnold die Kollegen mit Tragschrauber und Flugzeugrundflügen und auch unsere Kiebitz war in Schwandorf mit ausgestellt.
Unser Fazit: Ein schöner sonniger Tag mit ganz viel Erholungsfaktor! Und nächstes Jahr? In Anlehnung an den Fußballkaiser „Schaun mer mal, dann sehn mer scho“ 😉 Aber aufgrund der vielen positiven Stimmen und Rückmeldungen von allen Beteiligten, egal ob Organisatoren, Gäste, Teilnehmer oder Flugplatzangehörige, ist es nicht unwahrscheinlich, dass der Flugplatz auch 2017 wieder Austragungsort des Rennens wird.

Ein paar Bilder des 41. ADAC-Clubsport-Slalom des AC Nittenau finden Sie auf der Website des AC Nittenau.